Stress

Stress ist ein Mechanismus der für unseren Körper wichtig ist, da er uns zu Hochleistung antreibt und uns von jeher das Überleben gesichert hat. Bekannt durch den Flucht oder Kampfmechanismus.

Eustress und Disstress

Es gibt den positiven Stress Eustress und den negativen Stress Disstress. Dieser Mechanismus aktiviert unser Herz Kreislaufsystem, sorgt dafür dass Energie zu Verfügung steht und sich unsere Atemfrequenz erhöht, Muskel aktiv sind, zudem bewirkt er das unsere Verdauung und die Verdauungsdrüsen eine Pause machen, ebenso wie die Libido. Der Körper ist unter hohen Adrenalin und Cortisoleinfluß auf Überlebensmodus aktiviert und für eine gewisse Zeit sind Höchstleistungen möglich.

Kennst Du das Problem der Daueranspannung?

Ein Problem wird es, wenn der Körper unter Daueranspannung Dauerstress steht und Ruhephasen fehlen. Cortisol kann länger nicht abgebaut werden und der ständige Nachschub der Stresshormone führt dazu, dass der Körper ständig gepuscht und überreizt wird. Zusätzlich kann es sein, dass andere Hormone zu kurz kommen, da alle Hormonvorstufen für die Produktion von Cortisol verbraucht werden.

Die Folge einer dauerhaft zu hohen Stressbelastung können nach meiner Erfahrung sein: Unruhe, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, Tinnitus, Bluthochdruck, Verdauungsstörungen, Allergien, Angst, Panikattacken, Depressive Verstimmung, Burn out, Immunschwäche, chronische Entzündungen, Leaky gut, chron. Darmerkrankungen, Vitaminmangel und noch viele mehr.

Gedankenspiralen, ungeklärte Konflikte und negative Glaubenssätze

In der heutigen Zeit wird der Stressmechanismus nicht durch wilde Tiere aktiviert, sondern vor allem durch negative Gedanken, wie schwelende ungeklärte Konflikte mit sich und Anderen, hinderliche Glaubenssätze wie „ich bin nicht gut genug“, Leistungsdruck, höher weiter, schneller, Termindruck, hohes Arbeitspensum

oder das Gefühl immer nur zu funktionieren, sowie der Anspruch der Perfektion, immer erreichbar sein, Reizüberflutung, Schulstress. Für Mütter kann die Kombination Haushalt, Arbeit, Kinder, Hausaufgabenbetreuung, Schule sehr belastend, da kaum Zeit zum Durchatmen bleibt. Ich könnte noch viel mehr aufzählen.

Anders herum, kann natürlich auch zuerst eine Krankheit vorliegen, welche Stress verursacht.

Die Ursachen deiner Problematik möchte ich sehr gerne in einer ausführliche Anamnese und Untersuchung mit dir zusammen rausfinden, um dich mit individuellen Verfahren in deiner seelischen und körperlichen Gesundheit zu unterstützen.